Powered by Blogger.

(Rezension) Instafame - Mila Summers

31. Januar 2018


Das Cover finde ich toll und total süß. Die Farben sind total meines und die Gummistiefel plus Handy - welche natürlich eine bestimmte Bedeutung haben - und die Herzen sind auch echt ein Hingucker. Es ist mal etwas anderes und ich wusste, ich muss es lesen.


Ich kenne viele von Milas Büchern und fand sie immer toll, daher war ich gespannt, was mich hier mit diesem Titel erwartet.

Das Leben ist nicht einfach und Marianne scheint genau da angekommen zu sein, wo es am schwierigsten ist. Sie verliert ihren Job und nimmt sich eine Auszeit in ihrem Elternhaus. Doch schon die Reise dort hin zeigt sich als alles andere als angenehm. Sie trifft ihre Jugendliebe Louis wieder, der sie doch ignoriert, als würde sie es nicht geben.
"Keiner sagt, dass man den Weg, den wir im Leben einschlagen, geradewegs ablaufen muss......."

(Rezension) Strike - Katharina Wolf

30. Januar 2018


Der Titel alleine ist ja schon genial! Auch mit dem Zusatz und das Cover erst. Auch wenn ich am Anfang gar nichts damit anzufangen wusste, außer dass es mir gefallen hat, passt es einfach perfekt! Es spiegelt die ganze Geschichte wieder und das gefällt mir um so mehr.
Mir wurde dieses Buch empfohlen und so war ich sehr gespannt, was mich hier erwarten wird. Ich bin ja immer kritisch, wenn ich das erste Buch eines Autors lese.
Erst, als ich mein Spiegelbild in der Fensterscheibe erblickte, bemerkte ich, dass ich lächelte.

Strike! Oh ja! Im wahrsten Sinne des Wortes und doch bedeutet dieses Wort so viel mehr.
Lukas, der sich aus einem bestimmten Grund Strike nennt, hat ein wirklich harte Kindheit und somit auch Vergangenheit hinter sich. Man kann sagen, das Pech hat ihn in jeder Sekunde verfolgt.
Doch dabei ist der süße und gut aussehende Punk mit seinen violetten Haarsträhnen nicht so, wie es den Anschein hat. Und das ist genau das, was Sophie in ihm erkennt und was ihn so wahnsinnig interessant macht. Sie sieht in ihm etwas, dass anderen verborgen bleibt.
Ich würde lügen, würde ich sage, ich habe ihn nicht schon nach wenigen Seiten ins Herz geschlossen. Ich konnte gar nicht anders.
Strike hat jedoch ein großes Problem, welches sich nicht so einfach aus der Welt schaffen lässt und nicht nur mich manchmal zum Verzweifeln brachte. Aber das ist verständlich und wie gerne hätte ich ihm geholfen.
"Kein einziger Schattenplatz. Ich bekomme innerhalb von fünf Minuten einen Sonnenbrand und dann platzt mir die Haut vom Körper. Wie bei einer Weißwurst, die zu lange in kochendem Wasser gelegen hat. Nicht so schön."
Sophie, die Streberin, mit ihrer Mädels-Clique - die doch etwas anders sind als sie selbst - traut sich etwas, für das sie meine Bewunderung verdient hat. Sie ist mutig und lässt sich nicht von ihrem Weg abbringen, aber vor allem folgt sie ihrem Gefühl, ihrem Herz. Das alles, auch ihre Art, ihre Hilfsbereitschaft, macht sie für mich zu einem besonderen Menschen.
"Ich hoffe wirklich, dass ich es mir mit dir nicht verscherze und keine Scheiße baue", ..............
Ein Berg- und Talfahrt der Gefühle, in die ich nur zu gerne eingestiegen bin und mich mitreißen habe lassen. Dazu ist der Schreibstil der Autorin leicht, locker und hat mich oft zum Schmunzeln oder Lachen gebracht. Die Geschichte nimmt einen einfach mit, ob man will oder nicht, und ich hätte noch ewig weiterlesen können. Schicksalsschläge, Drama und eine gehörige Portion Gefühle gepaart mit Liebe, lässt diese Geschichte etwas Besonderes werden.

Fazit: Eine wundervolle, aber auch dramatische Geschichte, die mich mitriss und mitfühlen ließ. Ein absolut verdientes Wow!




Verlag: Amrûn Verlag
Seiten: 286
eBook / TB


Wie wahrscheinlich ist es wohl, vom Blitz getroffen zu werden und die große Liebe zu finden?
Sophie kommt aus gutem Hause und führt ein unbeschwertes Leben. Strike hingegen lebt auf der Straße und kann von einer sorglosen Jugend nur träumen.
Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein, doch gemeinsam bestreiten sie eine Reise, die sie für immer verändern wird.


(Rezension) Die Grimm Chroniken: Die Apfelprinzessin - Maya Shepherd

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar


Das Cover ist so wunderschön, dass ich aus dem Schwärmen gar nicht herauskomme. Die Farben, das Mädchen selbst, ....... Einfach alles perfekt!

Ich muss gleich mit dem Schreibstil beginnen. Er ist einfach toll und wahnsinnig mitreißend. Märchenhaft und trotzdem mit der gewissen Ernsthaftigkeit.
Schon nach wenigen Sätzen war es um mich geschehen.
Dass diese Geschichte, der Auftakt der Reihe, etwas mit den Grimm Märchen zu tun hat, war klar. Doch was hier den Anfang bestreitet, bereitet mit jetzt schon eine Gänsehaut.
Das ist der Anfang einer völlig neuen Seite der Märchen, die ich bisher kannte.
Spannend, interessant und selbst ich frage mich, ob ich zwischendrin dem Wahnsinn verfallen war oder ob es wirklich real ist und was an den Grimm Märchen der Wahrheit entspricht.
Das, was wirklich geschehen ist, ist nichts, was man Kindern als Gutenachtgeschichte vorlesen sollte. Es ist eine Geschichte, die einen bis in die Träume verfolgt und das Blut in den Adern gefrieren lässt.

(Autorentag) Interview mit Eva Maria Klima

Hallo meine Lieben 💕

Wir sind nun schon beim letzten Beitrag des Autorentages angelangt und ich werde den Tag mit einem Interview beenden. Eva Maria Klima hat sich tapfer meinen Fragen gestellt (So schlimm sind sie auch wieder nicht 😉).

Ich hatte das Glück, die Autorin auf meiner ersten Buchmesse (FBM 2016) zu treffen. Und obwohl wir eigentlich gar nicht weit entfernt voneinander wohnen, mussten wir über 600 km fahren, um uns zu sehen 😁 Sie ist total nett und sympathisch und abgesehen davon, dass ich ihre Bücher liebe, freue ich mich schon, wieder einmal zu sehen.

Und nun wünsch ich euch viel Spaß beim Interview 💜





Wie bist du auf die Namen deiner magischen Wesen gekommen? Haben sie einen Ursprung? Oder sind die einfach so deinem Kopf entsprungen?
Meistens sind sie mir tatsächlich einfach eingefallen. Aber hin und wieder habe ich sie vom Klang her auch von lateinischen Begriffen abgeleitet.

(Autorentag) Buchvorstellung - Eva Maria Klima

29. Januar 2018
Hallo meine Lieben!

Ich hoffe ihr habt alle gut geschlafen, denn es geht auch schon los und zwar mit einem Autorentag.

Eva Maria Klimas Bücher kenne ich, seit der zweite Band von ‘Peris Night’ rausgekommen ist und möchte euch sehr gerne und unbedingt diese etwas näher bringen.
Selten hat mich eine Fantasy Reihe so verzaubert, in Besitz genommen, mitgerissen und nie mehr losgelassen 💕

Aber damit ihr ein wenig Ahnung bekommt, warum ich so begeistert bin, stelle ich euch nun die Bücher vor.

Ich wünsche euch viel Spaß!



Fantasy




Die junge, bodenständige Studentin Melanie lernt in einem Nachtklub einen geheimnisvollen, gut aussehenden, jungen Mann kennen. Schon am ersten Abend passiert etwas Unheimliches. Sie hört ein Gespräch, das es angeblich nie gegeben hat. Ab diesem Moment will sie mit Michael und seinen Freunden nichts mehr zu tun haben, doch es soll ihr nicht vergönnt sein. Er gewinnt ihr Vertrauen und zieht sie immer tiefer in die magische Welt Salzburgs. Die Beziehung mit ihm ist wie ein Vulkan, explosiv, emotional, erotisch und liebevoll. Es scheint, als wäre sein einziges Bedürfnis Melanies Wohlergehen...


(Rezension) League of Fairy Tales - Tina Köpke

27. Januar 2018
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar




Das Cover finde ich super. Es sieht spannend und interessant aus und man will sofort die Geschichte lesen. Das Zeichen, die Frau und das Schwert passen perfekt und mich hat das alles sofort angezogen.

Aus dem KT und auch dem zweiten Titel hervorgehend dachte ich, eine Erzählerin muss sicher Geschichten überliefern, sie bewahren oder so ähnlich. Da lag ich wohl komplett falsch, was mich doch ein wenig irritiert hat.
Genau so, wie bei den Namen Peyton und Eli. In meinem Kopf waren die zwei, wahrscheinlich hat da jeder andere Vorstellungen dazu, genau das gegenteilige Geschlecht und es hat etwas gedauert, mich da umzudenken.
»Und jetzt? Hokuspokus, lass uns hindurchus?«

(Rezension) BPP Pearl–J.M. Cornerman

26. Januar 2018
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar



Das Cover finde ich sehr passend und schön. Man bekommt eine sehr gute Vorstellung von Pearl und auch, um was es in dem Buch geht

Ich konnte die Geschichte um Pearl ja kaum erwarten und war gespannt, was sie für mich bereit hält.

Alles fing ruhig an, einigermaßen zumindest, bis die Brüder Robert und Romeo Lafont auftauchten.
Wenn ich Rob nicht aus dem ersten Teil kennen würde, ich hätte ihn nicht mögen. Sowas von arrogant und selbstverdient!
Pearl ist einfach toll. Auf der einen Seite still, etwas schüchtern, nur nicht auf der Bühne, das Herz am rechten Fleck und auf der anderen Seite soooo verdorben!
Und dann passierte es!! Puhhh..... Taschentuchalarm!
Ich dachte dann, die beiden hätten einen Weg gefunden, um miteinander umzugehen, nachdem Rob Pearl nicht ausstehen konnte. Aber neeiiiinn! Es wurde noch eines draufgesetzt und mir blieb kurzfristig echt der Mund offen stehen.
Was sich in dieser Geschichte alles abspielt ist super! Einige Szenen waren mir persönlich trotzdem zu kurz, besonders in einer bestimmten, fand ich den Übergang zu kurz.
Aber die Gefühle fahren mehr als nur Achterbahn. Ein tolles Auf und Ab. Ich hab so mitgefiebert, was passiert und ob was passiert. Kurz vor dem Ende geht es noch einmal heiß her. Nicht im Sinne von erotisch. Der Teil kam im Buch sicher nicht zu kurz und mein Kopfkino lässt grüßen. Danke ;)
Es war sooo spannend!
Der lockere Schreibstil hat dazu beigetragen, dass ich sehr schnell durch war. Es hat sich einfach weggelesen.

Ob die zwei ein Happy End bekommen, werde ich nicht verraten, denn bis zum Schluss habe ich meine Gedanken immer wieder mal verworfen.

Die Freundschaft zwischen Pauly, Blue, Pearl und Puppet ist einfach toll! Drei wundervolle Mädels, Frauen, und ein Mann, die zu einer tollen Familie geworden sind.

Fazit: Ein tolles, spannendes und heißes Buch mit einer Geschichte über Liebe, Schmerz, Vertrauen und Leidenschaft.



Verlag: SP
Seiten: 226
eBook / TB


Bei der After-Show-Party einer Awardverleihung trifft die blonde Schönheit Pearl, Gitarristin der Band BPP, auf Romeo Lafont und seinen älteren Bruder Robert.

Die beiden Snowboardfahrer trennen jedoch Welten. Während einer von ihnen der Prinz zu sein scheint, den Pearl seit Jahren sucht, stellt sich der andere als Macho heraus, der ihr das Leben schwermacht.
Dennoch ist sie so glücklich wie nie zuvor und plant ihre Zukunft mit dem Mann ihrer Träume.

Ein schreckliches Ereignis reißt Pearl in einen Abgrund, aus dem sie sich nicht befreien kann. Die Hilfe, die ihr unverhofft zuteil wird, löst Gefühle in ihr aus, mit denen sie nie gerechnet hätte.

Dies ist der zweite Band der Trilogie. Jeder Roman ist in sich abgeschlossen.



(Rezension) Wild Atlantic Way Control - Susan Liliales

25. Januar 2018
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar


Das Cover ist wieder sehr schön und der Titel finde ich, passt perfekt.

Ich war ja schon so gespannt auf die Geschichte und vor allem auf Jake. Er ist ja so gar nicht der Typ für Beziehungen und vergnügt sich lieber so, als sich zu binden. Ein richtiges Aufreißer. Aber trotz seiner Sprüche, die ich total gut finde, hatte ich ihn schon im vorigen Band gemocht. Er übt eine spezielle Anziehung aus, was natürlich auch auf den ‚Bad Boy‘ zurückzuführen sein könnte.
»Okay, dann solltest du nicht untätig sein und wohl besser noch ›Mini-Kostüme‹ für Jake und dich kaufen.«

(Rezension) Onirena: Aus Liebe geboren (Peris Night 4) - Eva Maria Klima

23. Januar 2018


Ich muss ehrlich sagen, mir fehlten anfangs wirklich die Worte, um dieses Buch zu beschreiben. Das einzige was mir einfiel war: WOW!!
Nach nur wenigen Seiten war ich wieder komplett drin und ich würde am liebsten ewig weiter lesen.
Nach der quasi geplatzten Hochzeit, wo das magische Band von Michael und Melanie gelöst wurde, dachte man, er geht erstmal ruhig weiter. Aber falsch gedacht.
Es geht rasant weiter und eine wunderbare Szene jagt die nächste. Es werden so viele Geheimnisse gelüftet, als Melanie ihren Neffen auf eigene Faust sucht und sie schlägt sich sehr tapfer, trotz ihres Käfiges. Was sie alles auf sich nimmt, wie mutig sie ist und doch nie ihr Herz vergisst, obwohl sie wegen ihrer wahren Liebe leidet.
Das Beste kommt zum Schluss und das stimmt!! Nicht nur, dass dieses Buch der Hammer ist, sondern auch die letzten Szenen (vor allem mit dem Käfig und das danach) haben mich förmlich umgehauen. Das ganze Buch hat mir eine Überraschung nach der nächsten beschert, denn ich konnte überhaupt nichts davon erahnen.
Ich war so gefangen in dem Buch, dass ich alles um mich vergessen habe und mich fühlte, als wäre ich direkt vor Ort. Die Beschreibungen sind einfach herrlich, der Schreibstil wundervoll und man will nicht, dass die Geschichte endet.
Es ist ein super gelungener Abschluss, (zumindest von Melanies Geschichte) der besser hätte nicht sein können!!
Das es ein Wiedersehen geben wird freut mich wahnsinnig!!
Ich kann nur sagen Hut ab, für eine so tolle Reihe, die für mich, die beste Fantasy Reihe ist, die ich je gelesen habe!!! Ich liebe sie!!!!
Ein Muss für alle Fans, die übernatürliches lieben!!



Autorin: Eva Maria Klima
Verlag: SP
Seiten: 350
eBook/TB
Mehr Infos

 
Melanie, deren magische Verbindung zu Michael seit dessen Hochzeit mit Kijara gebrochen ist, wird sich ihrer eigenen Stärke immer bewusster. Um ein wenig Abstand von ihm zu gewinnen, zieht sie vorläufig zu ihrem besten Freund Marcel. Sie unterschätzt jedoch Michaels Beharrlichkeit. Er verletzt sie auf eine Art und Weise, die sie nie für möglich gehalten hätte. Woraufhin sie das Leben, das sie bisher führte, hinter sich lässt, um sich mithilfe der Senaven auf die Suche nach ihrem Neffen zu machen. Auf dieser Reise findet sie jedoch viel mehr, als sie erwartet hatte.
»Aus Liebe geboren, mit Güte im Herzen, verkörperst du Hoffnung, nicht Grauen und Leid.«













(Rezension) 10 Tage in Vancouver - Jutie Getzler

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar



Das Cover finde ich schön. Tolle Farbe und auch romantisch, wenn man das Paar betrachtet.

Ich war sehr gespannt, was mich erwarten wird, denn es war das erste Buch der Autorin für mich.
Schon nach den ersten paar Seiten ist es dieser gelungen, mich neugierig zu machen und ich wollte unbedingt wissen, was denn mit Lara in Vancouver passieren wird.
Ich könnte selbst wählen, meine eigene Geschichte sozusagen. So, wie ich mich entschieden habe, ging die Story von Lara weiter. Diese hat mir super gefallen, auch, wenn ich am Ende trotzdem auch die anderen beiden Möglichkeiten gelesen habe.

Es ging flott weiter und ich hatte sofort das Gefühl, dass hier auf mich noch eine Überraschung warten wird. Ich sollte recht behalten.
Lara kam für mich am Anfang leicht „irre“ rüber, aber nach und nach verstand ich sie immer mehr. Warum der Urlaub in Vancouver so wichtig für sie war, warum sie es überhaupt gemacht hat, egal wie es ausgehen würde.
Sie ist eigentlich eine mutige junge Frau mit einem guten Herzen, die sich leider nur in etwas verrannt hat.

Für den männlichen Teil an ihrer Seite suchte ich mir Lou aus und es kam, wie es kommen musste. Der gutaussehende, sehr attraktive Mann war mir sofort sympathisch und hätte bestimmt auch mich um den Finger gewickelt.

Leider kam ich mit dem Schreibstil so überhaupt nicht klar. Am Anfang war es noch etwas besser, aber ich mag keine allzu viele kurzen Sätze und auch las es sich für mich nicht wirklich flüssig. Viele Sprünge und insgesamt wurde es dann immer mühsamer für mich.
Auch meine beiden Charaktere waren oft unschlüssig und wurden mal so und mal so dargestellt. Sie waren mir zu sprunghaft. Auf der eine Seite war Lou offen, ging auf Lara zu, war charmant und sagte was er dachte, dann war er wieder schüchtern und zurückhaltend. Bei Lara dasselbe. Zwischenzeitlich waren die beiden auch etwas anstrengend dadurch.

Die Geschichte an sich fand ich wirklich toll. Die Idee dazu, auch, dass man selbst wählen kann, war klasse. Und wie Autoren das gerne machen, hörte es an der spannendsten Stelle auf.

Fazit: Eine tolle Geschichte, bzw. Geschichten, in der man mal selber entscheiden kann, wie es weitergeht, auch spannend ist, nur mich, aus verschiedenen Gründen, leider nicht überzeugen konnte.



Verlag: Bookshouse
Seiten: 528
eBook / TB


Es war ein merkwürdiger Moment. Eine Minute, die Laras Leben auf links krempelte. Sie wie elektrisiert auf den Bildschirm starren ließ und von einer Sekunde zur nächsten in eine andere Welt katapultierte. Fernab ihrer eigenen, herausgeschubst aus dem gefühlsneutralen Kokon, in dem sie seit einiger Zeit lebte. Ein Blick, ein zweiter, und
sie erkannte, dass in ihr etwas angeknipst worden war. Sie konnte nicht wissen, was dieser Moment heraufbeschwören würde, was auf sie zukam, aber es hatte sie voll erwischt.
Was kann geschehen, wenn man seinen Gefühlen vertraut, die Vernunft hintenanstellt und sich aufmacht, um seinen Traummann zu finden?
Es kann so, oder so, oder ganz anders kommen.
Jede Version ihrer Reise hält andere Überraschungen, Wendungen und
verschiedene Bekanntschaften für Lara bereit.
Was wird daraus entstehen? Kummer oder Glück? Geborgenheit oder Leid? Wird sie bekommen, was sie sich so sehr wünscht?
Für welche der drei Geschichten entscheidest du dich? Treffe deine Wahl, aber triff sie weise, denn du hast damit Laras Zukunft in
der Hand. Lass dir keine der Möglichkeiten durch die Lappen gehen, eine solche Chance kommt nur einmal.














(Rezension) Unvergessliche Küsse - Anja Hansen, Manuel Hansen

22. Januar 2018

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar


Das Cover finde ich sehr gelungen und gefällt mir auch gut. Ich wusste, wobei es sich hier handelt und war schon sehr gespannt drauf.

Elena hat vor 10 Jahren ihr Herz verschenkt und das nur mit einem Kuss, an Sebastian.
Seit dem ist die Zeit ins Land gezogen und Elena hat sich verändert. Was man im Gegensatz zu Sebastian nicht behaupten kann.
Doch was passiert, nach dem ersten Treffen nach so langer Zeit?
Ein Missverständnis jagt das nächste und es war sehr spannend, den beiden zuzusehen, oder zu lesen, wie sie sich aus den jeweiligen Situationen hinausmanövriert haben.

(Rezension) A Winter Lightning - Benjamin Lorenz

20. Januar 2018

Das Cover finde ich wunderschön! Die Winterlandschaft, das Paar. Die Maske lässt darauf schließen, dass etwas oder jemand im Verborgenen bleibt und macht somit sofort Lust die Geschichte zu lesen.

Nachdem Benny das erste Kapitel auf seiner Seite einstellte und ich es gelesen hatte, wollte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht, was denn nun passiert. So holte ich mir das Buch und auch wenn es aus Zeitmangel etwas länger gedauert hat, habe ich es nun gelesen.

Der Anfang ist vielversprechend und macht sofort Lust auf mehr. Die Seiten, auch wenn es nicht viele waren, flogen nur so dahin und dann war es leider auch schon wieder vorbei. Genau dann, als es spannend wurde, eh klar. Ich hätte sehr gerne mehr gelesen, aber ich denke, Benny wird und bestimmt bald die ganze Geschichte präsentieren.
Die Protagonisten mochte ich sofort, auch wenn man nicht viel von ihnen zum Lesen bekam, aber die Gefühle waren authentisch und ich konnte mich gut hineinversetzten. Ja, sogar das Knistern spüren.
Der Schreibstil ist leicht und locker, jedoch noch ausbaufähig. Manche Stellen hätten noch ausführlicher beschrieben werden können und ab und an findet man ein paar Wiederholungen.

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf das 'richtige' Buch und wie die Geschichte mit André und Markus weitergeht. Benny hat bestimmt noch ein paar Überraschungen für mich parat.

Fazit: Ein schönes Debüt, dass mich kurz in eine romantische Welt eintauchen lies. Kurz und knackige mit Hoffnung auf mehr.




Verlag: SP
Seiten: 30
eBook


“Erst später sollte mir die Bedeutung, die dieser Abend für den Rest meines Lebens haben würde, bewusst werden. Ich wusste nämlich nicht, dass dieser Fremde mein Leben verändern würde. Und das für immer.“
André wollte am Tag vor Heilig Abend eigentlich nur eins: Ein Buch lesen, Lebkuchentee trinken und All I Want For Christmas Is You on repeat hören. Doch seine beste Freundin Maya macht ihm da einen Strich durch die Rechnung: Sie schleppt ihn auf die Schulweihnachtsparty. Was für André zunächst als peinlicher Abend beginnt, wandelt sich schnell zur Nacht seines Lebens, deren Bedeutung er sich noch nicht bewusst ist.

Erlebt die zarten Anfänge einer Liebe, die alles verändert… und erst noch erzählt werden muss.

Die Kurzgeschichte ist wie ein Prequel für den Hauptplot, an dem ich im Moment noch arbeite. Viel Spaß dabei!


Back to Top